Junge Kamille statt „olle Kamelle“ – nicht nur bei Halsschmerzen!

Junge Kamille statt „olle Kamelle“ – nicht nur bei Halsschmerzen!

Junge Kamille statt „olle Kamelle“

– nicht nur bei Halsschmerzen!

Datum, Uhrzeit:

Di, 23. November, 12:00-12:15 Uhr
Mi, 24. November, 20:00-20:15 Uhr
Do, 25. November, 13:00-13:15 Uhr

(Sie können bei der Anmeldung
einen der drei Termine wählen.)

Kamillosan

Inhalt:

Kamillenblüten werden seit Jahrtausenden sowohl äußerlich als auch innerlich verwendet. Sie wirken entzündungshemmend und heilungsfördernd und können daher in vielfältigen Indikationen erfolgreich eingesetzt werden. Welchen Vorteil bietet der alkoholische Extrakt gegenüber einem wässrigen Auszug?

Im WebiNoon® geben wir Ihnen in kurzen 15 Minuten einen Überblick über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Kamillosan® und praxisnahe Beratungstipps.

Referentin:

Juliane von Meding, Apothekerin

Kosten:

keine

Zur Anmeldung

Pflichttext:
Kamillosan® Creme, Kamillosan® Konzentrat, Kamillosan® Mund- und Rachenspray,
Kamillosan® Salbe, Kamillosan® Wund- und Heilbad
Wirkst.: Creme/Wund- u. Heilbad: Kamillenblütenauszug. Konzentrat: Kamillenblütenauszug, Kamillenöl. Mund- und Rachenspray: Kamillenblütenauszug, Kamillenöl, Pfefferminzöl, Anisöl. Salbe: Kamillenblütentrockenextrakt. Anw.:Alle: Pflanzliches Azneimittel Creme: Z. Nachbehandl. i. Anschluss an e. lokale Kortikoidtherapie; entzündl. Hauterkrankungen, u. a. verschiedener Ekzemformen wie z. B.: Kontaktekzem, Gewerbeekzem, Ekzem bei Kindern, Neurodermitis (atopisches Ekzem). Konzentrat: Z. Inhalation b. entzündl. Erkr. u. Reizzust. d. Atemwege; als Zusatz f. feuchte Umschläge, Spülungen od. Waschungen b. entzündl. Haut- u. Schleimhauterkr. einschl. d. Mundhöhle u. d. Zahnfleischs; als Zusatz zu Teil- u. Sitzbädern od. Spülungen b. Entzünd. i. Analbereich u. i. Ber. d. Geschlechtsorgane; z. Einnehmen b. krampfartigen u. entzündl. Erkr. i. Magen-Darm-Bereich. Mund- u. Rachenspray: B. Rachenentzündungen (Tonsillopharyngitis) b. nicht-fieberhaften Erkältungskrankh., Schleimhautentzünd. d. Mundhöhle u. d. Zahnfleischs. Salbe: B. Haut- u. Schleimhautentzünd., auch i. Anal- u. Genitalbereich, incl. Behandl. v. Hämorrhoiden. Wund- u. Heilbad: Badezusatz z. Anw. b. entzündl. Hautveränd. f. Umschläge, Spülungen u. Bäder b. Haut- u. Schleimhautentzünd. Als Sitzbad b. entzündl. Erkr. d. Anal– u Genitalbereichs, b. Juckreiz am Darmausgang (Pruritus ani), z. Linderung b. Hämorrhoiden, Analfissuren u. -Ekzem, perianalem Ekzem, nach OP i Anogenitalbereich, z. Nachbehandl. v. vaginalen OP-Wunden u. Episiotomien. Warnhinw.: Creme: Enthält Erdnussöl, Cetylstearylalkohol, Wollwachsalkohole sowie Methyl- und Propyl-4-hydroxybenzoat. Konzentrat: Enthält 42,8 Vol.-% Ethanol und Macrogolgylcerolhydroxystearat. Mund- u. Rachenspray: Enthält 25 Vol.-% Alkohol, Macrogolglycerolricinoleat, Macrogolglycerolhydroxystearat, Propylenglycol, Pfefferminzöl und Duftstoffe mit D-Limonen und Linalool. Nicht in die Nase sprühen! Salbe: Enthält Wollwachs, Butylhydroxytoluol, Benzylalkohol und Duftstoffe mit Citral, Citronellol, D-Limonen, Geraniol und Linalool. Nicht über 30 °C lagern. Wund- u. Heilbad: Enthält 42,8 Vol.-% Alkohol. Nicht geeignet zur Anwendung als Aerosol-Inhalation, im Augenbereich u. als Darmspülung.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Stand: Creme / Wund- u. Heilbad: Februar 2019. Konzentrat / Mund- u. Rachenspray / Salbe: Oktober 2020. Apothekenpflichtig
MEDA Pharma GmbH & Co. KG, Benzstraße 1, 61352 Bad Homburg
© 2021 Mylan Germany GmbH (A Viatris Company)

Schreibe einen Kommentar