Econazol: Wirkung und Beratungshinweise

Econazol: Wirkung und Beratungshinweise

Econazol: Wirkung und Beratungshinweise

Datum, Uhrzeit:

Mi. 05. Okt., 12:30 und 20:00 Uhr
Mi. 02. Nov., 12:30 und 20:00 Uhr

(Sie können bei der Anmeldung
einen der Termine wählen.)

Epi-Pevaryl

Inhalt:

Econazol gehört zu den Breitsprektrum-Antimykotika und wird bei Pilzen an integrinösen Stellen, wie Bauchfalten, bei Fußpilz und vielen weiteren Indikationen eingesetzt.
Was sollte im Anschluss an eine verordnete Therapie beachtet und was bei rezeptfreien Präparaten an Hinweisen gegeben werden?
Erfahren Sie im kompakten 20-min-WebiNoon® Details zu Wirkmechanismus, Einsatz und Beratung.

Teilnehmervoraussetzungen:

Pharmazeutisches Fachpersonal (Apotheker, PTA)

Referentin:

Juliane v. Meding, Apothekerin

Kosten:

keine

Zur Anmeldung

Pflichttext:
Epi-Pevaryl®
1% Creme und P.v. 1% Lösung
Qualitative und quantitative Zusammensetzung: 1% Creme: 1 g Creme enth. 10 mg Econazolnitrat. P.v. 1% Lösung: 10 g Lösung (entspr. 1 Beutel) enth. 100 mg Econazol.
Sonstige Bestandteile: 1% Creme: Gereinigtes Wasser, Macrogolstearat, Macrogolglycerololeate (Ph. Eur.), dickflüss. Paraffin, Benzoesäure, Duftstoff, Butylhydroxyanisol (Ph. Eur.). P.v. 1% Lösung: Gereinigtes Wasser; N-(2-Hydroxyethyl)-N-(lauramidoethyl)glycin, Natriumsalz; (3,6,9-Trioxadocosyl)hydrogensulfat, Natriumsalz; Isopropanol; Polysorbat 20; Polyethylenglycol-6000-distearat; Sorbitanlaurat; Benzylalkohol.

Anwendungsgebiete: 1% Creme: Bei Säuglingen, Kleinkindern und Erwachsenen, zur Therapie v. Mykosen d. Haut u. Hautfalten, z. B. Tinea pedis, Pityriasis versicolor, auch b. Pilzinfektionen, die b. einer Antibiotika- oder Steroidtherapie auftreten. P.v. 1% Lösung: Bei Säuglingen, Kleinkindern und Erwachsenen, zur Therapie der Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor).

Gegenanzeigen: 1% Creme: Überempfindlichkeit geg. d. Wirkstoff od. einen d. sonstigen Bestandteile. P.v. 1% Lösung: Überempfindlichkeit geg. d. Wirkstoff, Benzylalkohol od. einen d. sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Häufig: Pruritus, Brennen d. Haut, Schmerzen am Verabreichungsort. Gelegentlich: Erythem, Unbehagen, Schwellung am Verabreichungsort. Nicht bekannt: Überempfindlichkeit, Angioödem, Kontaktdermatitis, Hautausschlag, -schuppen, Urtikaria, Blasenbildung.

Zulassungsinhaber: 1% Creme: Trimb Healthcare AB P.v. 1% Lösung: Karo Pharma AB, Adresse beider Zul.inhaber: Box 16184, 103 24 Stockholm, Schweden. Stand d. Information: März 2021

Kommentare sind geschlossen.